Wo finde ich die besten Apps?

Die besten Apps für iPhone, Android, und das Windows-Phone.

Die drei App-Riesen im Vergleich

Der 28. Juni 2011. Andy Rubin, Entwickler des Smartphone Betriebssystems Android, verkündet die Anzahl der pro Tag aktivierten Android Geräte. Die Zahl ist erstaunlich. 500 000 Smartphones würden pro Tag aktiviert werden, so heißt es. Jede Woche steige diese Zahl um 4,4%. Damit überragt das Google Betriebssystem seine Konkurrenten seitens Windows und Apple deutlich. Doch wie sieht es mit dem Applikationen, kurz Apps, aus?

Voraussetzungen des Trios

Windows Phones sollen vor allem von Qualitätssicherung profitieren. Der Markt der Windows Phones veröffentlicht seine Anwendungen nur nach Bedingungen, die erfüllt werden müssen, um angeboten werden zu können. Im Klartext heißt das: Nur Apps mit einem gewissen Umfang und einer gewissen Qualität tauchen überhaupt auf. So ist die Hülle an Apps überschaubar. Etwa 10 000 Anwendungen haben den Weg in den Marktplatz von Windows gefunden. Das klingt durchaus nach viel, doch die Konkurrenz ist größer. Dazu sollte erwähnt werden, dass der Windows Vertreter gleichzeitig der jüngste Aspirant auf den Thron der Apps ist.

Apple geht einen ähnlichen Weg und verdient darüber hinaus bei jeder Anwendung kräftig mit: 30 Prozent vereinnahmt der App Store für sich, der Rest geht an die Entwickler. Um überhaupt im App Store gelistet zu sein, müssen die Entwickler darüber hinaus eine Registrierung beim IOS Developer Programm abschließen. Diese ist kostenpflichtig. Die Größe des Apple Marktes überragt den Windows Konkurrenten indes. Etwa 500 000 Apps sollen vertreten sein.

Der Android Market bietet derzeit etwa 400 000 Anwendungen und ist der aktuell rasanteste App Anbieter in Sachen Wachstum. Pro Monat kommen etwa 30 000 Anwendungen neu in den Android Market. Zum Vergleich: Beim Windows Phones Marketplace trudeln pro Monat etwa 1 500 neue Apps ein. Um eine Anwendung anbieten zu können, ist eine einmalige Registrierungsgebühr von 25 USD von Nöten. Eine Qualitätsüberprüfung der Apps gibt es, wie bei Windows und Apple, nicht. Damit ist die Gefahr, eine von Viren befallene App zu downloaden, gegeben.

Zukunft

Android ist derzeit der Marktführer mit einem Anteil von 40%. Dahinter folgen Apple und Windows. Langfristig soll Google Android weiter an Boden gewinnen, während Apple einen minimalen Verlust für das Jahr 2012 prognostiziert wird. Durch das Update Mango seitens Windows Phones, soll der Markt für jene Apps attraktiver werden. Selbiges wird dem Windows Marketplace vorausgesagt.

Die Nachfrage für Smartphone generell ist dabei ungebrochen. Allen Anbietern werden steigende Absatzzahlen nachgesagt. Somit wird auch weiterhin die Nachfrage nach Apps steigen. Microsoft versucht allerdings seine Verkäufe der aktuellen Smartphone Generation, durch günstige Preise künstlich nach oben zu schrauben. Ob die Zusammenarbeit mit Nokia für künftige Windows Phones fruchtet, bleibt abzuwarten.